Brunnen für Kamerun


Keine Dusche, kein fließend Wasser im Haus. Was für Deutsche unvorstellbar ist, gehört für viele Menschen in Kamerun zum Alltag. Sie haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, waschen sich im Fluss und schöpfen daraus auch ihr Wasser. Seit vielen Jahren hilft Pater Antonio Panteghini SCJ dabei, Brunnen zu bauen, die ganze Dörfern mit sauberem Wasser versorgen. Für die zahlreichen Spenden aus Deutschland, die dies ermöglichten, bedankt er sich in folgendem Brief:

 

Liebe Freunde und Wohltäter der Missionsprokura,

ich schreibe Ihnen heute aus dem Südwesten Kameruns, weil ich Ihnen berichten möchte, wie viel Früchte die Unterstützung, die wir aus Deutschland bekommen haben, hier trägt. Mit Ihrer Hilfe konnten allein in den letzten zwei Jahren fünf neue Brunnen gebaut und dazu Pumpen installiert werden. Ihre großherzigen Spenden sind für uns ein großartiges Geschenk. Denn fünf neue Brunnen, das bedeutet: Fünf weitere Dörfer haben eine Wasserstelle mit sauberem Trinkwasser in Reichweite. Die Dankbarkeit der Menschen ist riesig. Bis zu 800 Personen profitieren von einem einzigen Dorfbrunnen.

Ihre Spenden haben dazu beigetragen, ein altes Problem in Kamerun zu lösen. Nämlich den Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und so die Gefahren für ihre Gesundheit zu senken. Überall da, wo die Leute jetzt sauberes Wasser haben, sind die Ruhr, Typhusfieber und auch Choleraerkrankungen deutlich zurückgegangen.

Die Kinder sind die ersten Nutznießer des sauberen Wassers. Den Jugendlichen und Frauen erspart es lange Wege zur Wasserstelle – wo sie dann oft am Ende doch nur wenig und vor allem verschmutztes Wasser finden. So ist der Brunnen im Dorf für alle ein Grund zur Freude. „Wasser ist Leben“, ein Slogan, den bereits die Kinder kennen und den sie immer wieder voll Freude rufen.

Sie, liebe Freunde und Wohltäter, haben durch Ihre Spenden diesen Leitsatz zu einer beglückenden Wirklichkeit werden lassen. Zusammen mit den Menschen, denen dieses Glück zuteil wurde, danke ich Ihnen allen sehr herzlich.

Insgesamt konnten bisher 204 (!) Brunnen gebaut und installiert werden, aber die Liste der Dörfer, die noch keinen Brunnen haben und sehnsüchtig darauf warten, ist lang. Darum hoffe ich, dass Sie den Brunnenbau auch jetzt mit einer Spende voran­ bringen. 

  • S
  • M
  • L