News Archiv

Kurzzeitpilgern auf dem brandenburgischen Jakobsweg - Wald und Spree

„Diese Fahrradfahrt werde ich nie vergessen“, setzt Ursula Giessler an und rund 250 Schüler einer emsländischen Oberschule hängen der 80-Jährigen wie an den Lippen. Die rüstige Dame schildert den Tag, an dem sie von ihrer Mutter getrennt wurde und an dem sie gleichzeitig gerettet wurde. Als achtjähriges Kind ist die gebürtige Freiburgerin im Herbst 1944 ins Herz-Jesu-Kloster nach Stegen von einer Fluchthelferin gebracht worden. Als Kind einer Jüdin hat sie so den Krieg überlebt, ein...

Günther Schmitt ist für das Provinzarchiv zuständig. Sein Blick auf die Dehonianer und ihren Gründer

Bischof Teemu Sippo SCJ ist Herz-Jesu-Priester und Bischof der Diözese Helsinki. In diesen Tagen hat er gleich zwei Anlässe, zu feiern. Am 20. Mai wurde er 70 Jahre alt und darf sich am 28. Mai über das 40. Jubiläum seiner Priesterweihe freuen. Bischof Sippo erzählt, wie er die Herz-Jesu-Priester kennengelernt hat und wie er diese besonderen Tage begehen wird.

Broadway in Berlin, ein Abend voller Glanz und Glamour

Dieser Tage ist eine weitere Ausgabe unseres Ordensmagazins „Dein Reich komme“ erschienen. „Leben heißt wandern“ heißt die Titelgeschichte und das dazugehörige Bild auf dem Cover und passt gut zum Sommer.

Im Mai zieren besonders viele Blumen die Marienbilder und prächtige Blumenarrangements schmücken die Marienstatuen in den Kirchen. Gläubige kommen zu feierlichen Maiandachten zusammen, denn der Mai gilt als Marienmonat. Welche Rolle dieser Monat bei jungen Menschen spielt und wie wichtig Marienfrömmigkeit für ihre eigene Spiritualität ist, das erzählen Pater Ricardo Diniz SCJ, Schulseelsorger in Handrup, und Pater Andreas Pohl SCJ aus Maria Martental.

Der Seligsprechungsprozess von Pater Leo Dehon, dem Ordensgründer der Herz-Jesu-Priester, wurde 2005 im letzten Moment gestoppt. Jetzt soll ein eigens gegründetes Komitee Bewegung in die Angelegenheit bringen. Für die Dehonianer ist das eine wichtige Angelegenheit.

Viereinhalb Wochen war Pater Horst Steppkes SCJ, der Leiter der Missionsprokura, in Südafrika. Nun ist er mit vielen Eindrücken zurückgekehrt und empfindet vor allem eines: Dankbarkeit. Denn ohne deutsche Wohltäter und ihre Spenden wären viele Projekte der Herz-Jesu-Priester in Südafrika nicht möglich.

Übersichtlich, modern und nun auf allen Geräten zu benutzen. Die überarbeitete Homepage www.scj.de ist seit Ostern online. Mehrere Monate dauerte im Hintergrund der Relaunch, an dem Pater Markus Mönch mit dem PR-Redakteur Markus Nowak und dem Mediengestalter Jörn Heilmann gearbeitet haben. „Wir haben sehr auf die Nutzerfreundlichkeit gesetzt“, erklärt Pater Mönch. „Die Seite ist nun responsiv, d.h. sie kann auf Handys und Computern angezeigt werden.“ Jetzt schon greifen viele Nutzer mit mobilen...

  • S
  • M
  • L