Das Leoninum in Handrup steht für eine fachlich fundierte Ausbildung und ganzheitlich-christliche Erziehung. Es ist eine freie Schule, die vom Orden der Herz-Jesu-Priester getragen wird. Knapp 1300 Schülerinnen und Schüler lernen hier zusammen mit fast 100 Lehrkräften. Die enge Verbindung von Schule und Kloster gibt den jungen Menschen, Lehrern und Mitbrüdern wertvolle Impulse und macht Handrup zu einem Ort des gegenseitigen Lernens. Die Schüler profitieren von der Internationalität des Ordens und können aus zahlreichen Angeboten von Austauschprogrammen und Auslandsaufenthalten wählen.

Unterstiftung Gymnsasium Leoninum Handrup

Lernen auf dem Leoninum

Ganzheitliche Bildung ist das oberste Ziel des Leoninums: „Menschen bildet man heran, nicht, indem man sie zwingt, sondern indem man sie anregt", sagt Pater Leo Dehon. In Handrup wird eine fundierte fachliche Ausbildung mit der Erziehung zu politischem und eigenständigem sozialen Handeln verbunden. Christliche Werte werden im Schulalltag konkret vermittelt und gelebt. Die Talente der Jugendlichen sollen entdeckt und gefördert werden. Neben dem Erlernen von Kompetenzen sollen sie einen Blick für die Probleme der Welt bekommen - und danach handeln.

Leben mit dem Leoninum

Gottesdienste, Seelsorge und Besinnungstage: Die Schulpastoral ist ein wichtiger Teil des Schullebens. Das Gymnasium arbeitet eng mit dem Kloster der Herz-Jesu-Priester zusammen. Patres bilden mit Religions Lehrkräften das Pastoral- und Schulseelsorgeteam. Sie organisieren für die Schüler und Schülerinnen regelmäßig pastorale Veranstaltungen, besondere Gottesdienste und Projekte. Außerdem haben die Herz-Jesu-Priester als Schulseelsorger immer ein offenes Ohr für die Probleme und Sorgen der Jugendlichen. Auch deshalb haben so viele Ehemalige weiter eine gute Beziehung zu ihrer alten Schule. Sie engagieren sich nach wie vor für das Leoninum oder unterschiedliche soziale Projekte der Herz-Jesu-Priester.


 

Entdecken mit dem Leoninum

Unterwegs mit der ganzen Schule: Zusammen entdecken Schüler, Lehrer und Herz-Jesu-Priester an Orten wie Rom, auf dem Jakobsweg oder in Griechenland vor Ort Geschichte, Philosophie und Religion. Das vermittelt anschauliches Wissen und stärkt die Schulgemeinschaft. Das Kloster unterstützt die Schule, insbesondere bei Auslandsaufenthalten, sowohl finanziell als auch mit den Möglichkeiten und Strukturen, die der Orden bietet. Hand in Hand setzen sich die Schule und das Kloster für ein lebendiges Lernen und Entdecken ein. Mit Ihrer Unterstützung tragen Sie dazu bei, dass wir Jugendlichen auch künftig solche einzigartigen Erfahrungen ermöglichen können.


Sind Sie interessiert für diese Stiftung zu spenden?

Unsere Bankverbindung:

Pater Leo Dehon Stiftung - Gymnasium Leoninum Handrup
Pax Bank Aachen
IBAN: DE63 3706 0193 1019 6150 70
BIC: GENODED1PAX

  • S
  • M
  • L