„Geht zu allen Menschen!“ Dem Auftrag unseres Gründers Pater Leo Dehon SCJ folgend, nimmt die Mission seit den Anfangstagen unserer Ordensgemeinschaft einen zentralen Raum in unserem Wirken ein. Mission bedeutet für uns aber nicht nur die Weitergabe des Evangeliums. Aus unserer Spiritualität heraus ist sie Verpflichtung, dass wir uns überall auf der Welt für Menschen in Not und Armut einsetzen. Mit Ihrem Beitrag für die Unterstiftung Mission der Pater Leo Dehon Stiftung hinterlassen Sie Spuren, damit auch wir Spuren hinterlassen können: in der Seelsorge, der praktischen Hilfe und dem Dienst am Nächsten.

Unterstiftung Missionen

Mission - Auftrag unseres Gründers

„Geht zu allen Menschen!“ Dem Auftrag unseres Gründers Pater Leo Dehon SCJ folgend, nimmt die Mission seit den Anfangstagen unserer Ordensgemeinschaft einen zentralen Raum in unserem Wirken ein. Mission bedeutet für uns aber nicht nur die Weitergabe des Evangeliums. Aus unserer Spiritualität heraus ist sie Verpflichtung, dass wir uns überall auf der Welt für Menschen in Not und Armut einsetzen. Mit Ihrem Beitrag für die Unterstiftung Mission der Pater Leo Dehon Stiftung hinterlassen Sie Spuren, damit auch wir Spuren hinterlassen können: in der Seelsorge, der praktischen Hilfe und dem Dienst am Nächsten.

Auf der ganzen Welt im Einsatz

Heute engagieren sich über 2200 Patres und Brüder in mehr als 40 Ländern auf vier Kontinenten für Menschen, die Hilfe benötigen. In Moldawien, Polen und der Ukraine, in Ecuador, Venezuela und Uruguay, in Südafrika, Mosambik und Angola, in Indonesien, Vietnam und auf den Philippinen: Überall schenken die Herz-Jesu-Priester den Menschen das Lebensnotwendige und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft Wir bauen Brunnen in Kamerun, unterhalten eine Suppenküche in Moldawien, geben schutzlosen Mädchen auf den Philippinen ein sicheres Dach über dem Kopf und vieles mehr. Wir sind für Kinder, für Kranke und ältere Menschen da - uns ist jeder der Nächste.

DAS PROFIL UNSERER MISSIONARE

Unser Auftrag und unser Ziel

Ein Herz-Jesu-Priester in der Mission unterliegt hohen Anforderungen und Erwartungen. Daher hat die Ordensgemeinschaft 2007 auf einem weltweiten Treffen in Warschau klare Richtlinien für ihre Arbeit in der Mission aufgestellt. Dazu zählen: Leidenschaft und Engagement für die Verkündigung des Reiches Gottes, Gehorsam gegenüber seinen Geboten, Einsatz für die Ärmsten dieser Welt und die Suche nach einem Dialog zwischen den fremden Kulturen und Religionen. Ein Missionar der Herz-Jesu-Priester versteht die Mission als ein gemeinschaftliches Projekt mit anderen Kulturen und der Gemeinde vor Ort. Nur so ist es möglich, aus der Liebe zu Gott und den Menschen heraus an den Leiden der Weltteilzunehmen und gemäß der Soziallehre der Kirche an der Seite der Ärmsten zu stehen.

Wir Herz-Jesu-Priester sind eine internationale Gemeinschaft. Das spürt man an allen Orten, an denen wir tätig sind, und in allen unseren Werken. Von der Missionsstation in Angola über Exerzitien in Vietnam bis zur internationalen Kommunität in Berlin setzen wir uns überall da ein, wo Menschen Hilfe und Begleitung brauchen. Mission ist mehr als nur Entwicklungshilfe. Wir wollen die Situation der Menschen nachhaltig verbessern und ihnen eine Zukunft geben, ohne dabei aber die spirituelle und geistige Dimension zu vernachlässigen. Wir möchten Gemeinschaften begründen, die leben und weiterwirken. Sie sollen selber Impulse für eine bessere Zukunft aussenden. Helfen und begleiten Sie uns, damit wir auch in Zukunft für die Menschen da sein können.


Sind Sie interessiert für diese Stiftung zu spenden?

Unsere Bankverbindung:

Pater Leo Dehon Stiftung - Missionen
Pax Bank Aachen
IBAN: DE37 3706 0193 1019 6150 53
BIC: GENODED1PAX

  • S
  • M
  • L